M1 Krähenfüße unterspritzen
Behandlung der Krähenfüße ab 119€*

Krähenfüße unterspritzen

Vorteile einer Unterspritzung der Krähenfüße

  • Auffüllen der Lachfalten
  • Jüngere und frischere Augenpartie
  • Wacherer Gesichtsausdruck

Als sogenannte Krähenfüße bezeichnet man die Falten, die sich rund um das Auge bilden. In jungen Jahren gelten diese Falten als sympathische Lachfalten. Mit der Zeit prägen sie sich jedoch immer deutlicher aus und sind auch bei einem neutralen Gesichtsausdruck erkennbar. Grund dafür ist die konstante Gesichtsbewegung, die beispielsweise durch Blinzeln oder Zusammenkneifen entsteht, sowie eine sich zurückbildende Feuchtigkeitsversorgung der Zellen. Mit zunehmendem Alter können die sogenannten Krähenfüße als störend wahrgenommen werden, da sie nicht selten zu einem müden und gestressten Gesichtsausdruck führen.

Eine Unterspritzung mit Muskelrelaxans hilft dabei, eine jüngere Augenpartie und einen wacheren Blick zurückzugewinnen. 

Unterspritzung der Krähenfüße - METHODEN & RESULTATE

Bei der Behandlung von Krähenfüßen wird Muskelrelaxans gezielt in die Haut injiziert und somit bestimmte Nervensignale blockiert. Dies führt zu einer Entspannung der Muskeln und somit zu einer Glättung der störenden Falten.

Durch das Muskelrelaxans werden die Krähenfüße geglättet und die gesamte Augenpartie optisch verjüngt. Ein Verlust der Gesichtsmimik ist bei dieser medizinischen Behandlung nicht zu befürchten. Das Ergebnis kann zwischen drei bis sechs Monate anhalten.

Krähenfüße:ab 119€*

Da es sich bei der Unterspritzung um einen sogenannten „nicht notwendigen medizinischen Eingriff“ handelt, werden die Kosten leider nicht von den Krankenkassen übernommen.

* Die tatsächlichen Leistungen werden nach GOÄ abgerechnet

Krähenfüße unterspritzen - Häufige Fragen

Dauer
ca. 15 Min.
Betäubung
auf Wunsch lokal
Schmerzen
gering
Art der Behandlung
ambulant
Gesellschaftsfähig
sofort
Haltbarkeit
ca. 12 Monate