Plissé unterspritzen

Vorteile einer Unterspritzung der Plissé-Falten

  • Auffüllung der Mundfältchen
  • Jüngeres, frischeres Erscheinungsbild

Als Plissé-Falten, auch bekannt als periorale Falten oder Raucher-Falten, bezeichnet man die kurzen aber dennoch sichtbaren Falten unmittelbar über dem Lippenrand. Grund für die lästigen Mundfältchen ist der Verlust des Unterhautfettgewebes. Mit den Jahren produziert der Körper immer weniger Kollagen und Hyaluronsäure. Dadurch lassen Festigkeit und Straffheit der Haut nach. Die Mundregion wird durch unsere Mimik jedoch täglich stark beansprucht. Vor allem Raucher sind hiervon besonders betroffen. Plissé-Falten lassen das Gesicht wesentlich älter wirken, als es in den meisten Fällen ist.

Durch die Unterspritzung mit Hyaluronsäure werden die störenden Linien mit wenigen Handgriffen beseitigt.

Behandlung der Plissé-Falten - METHODEN, RESULTATE & KOSTEN

Durch die Unterspritzung werden die unschönen Furchen gezielt aufgefüllt und die Mundregion somit geglättet. Um ein optimales und langanhaltendes Ergebnis zu erzielen, sollte der Eingriff regelmäßig wiederholt werden. Nach der Behandlung kann es zu einer kleinen Schwellung kommen. Diese verschwindet aber nach wenigen Tagen von selbst.

Der Effekt einer Unterspritzung mit Hyaluronsäure ist sofort sichtbar. Durch die Unterspritzung werden die Falten wieder mit Volumen aufgefüllt und somit geglättet. Das Ergebnis ist ein jüngeres, frisches Aussehen. Die Unterspritzung sollte ausschließlich von einem Facharzt durchgeführt werden, denn die sorgfältige Dosierung ist hier ausschlaggebend für ein perfektes Ergebnis.

Plissé: ab 179€*

Da es sich bei der Unterspritzung um einen sogenannten „nicht notwendigen medizinischen Eingriff“ handelt, werden die Kosten leider nicht von den Krankenkassen übernommen.

* Die tatsächlichen Leistungen werden nach GOÄ abgerechnet