M1 Behandlung der Schweißdrüsen mit Muskelrelaxans
Behandlung der Schweißdrüsen ab 449€*

Schweißdrüsen behandeln

Vorteile einer Behandlung der Schweißdrüsen

  • Reduziert übermäßige Schweißproduktion
  • Schnelle Ergebnisse durch nicht-operative Behandlung

Schwitzen ist eine natürliche Körperfunktion, die sogar gesund ist. Übermäßiges Schwitzen, auch Hyperhidrose genannt, hingegen kann schnell zur Last werden. Betroffene leiden sowohl im Alltag als auch im Berufsleben unter der erhöhten Schweißproduktion, sodass diese nicht selten zu sozialen Einschränkungen führt.

Eine Unterspritzung der Schweißdrüsen kann dem entgegenwirken und die Schweißproduktion reduzieren.

Schweißdrüsen-Behandlung - METHODEN, RESULTATE & KOSTEN

Bei der Behandlung der Schweißdrüsen handelt es sich um einen minimal-invasiven Eingriff. Durch die Injektion von Muskelrelaxans werden die Schweißdrüsen blockiert, sodass diese von den Nervenimpulsen nicht mehr erreicht werden können. Die Schweißproduktion an den betroffenen Arealen wird dadurch reduziert.



Bei der Unterspritzung werden die Schweißdrüsen blockiert und das übermäßige Schwitzen gestoppt. Diese Blockierung kann zwischen drei bis sechs Monate anhalten. Um den Effekt aufrechtzuerhalten, sollte die Schweißdrüsenbehandlung nach einiger Zeit wiederholt werden. 


Schweißdrüsen: ab 449€*

Da es sich bei der Unterspritzung um einen sogenannten „nicht notwendigen medizinischen Eingriff“ handelt, werden die Kosten leider nicht von den Krankenkassen übernommen.

* Die tatsächlichen Leistungen werden nach GOÄ abgerechnet